Spital
 Spital

Mehr Zeit für Patienten, schnelle Verfügbarkeit von Informationen und Kosteneinsparungen

Genau das können Sie von einer Diktier- / Spracherkennungslösung erwarten, wenn sie optimal auf die Bedürfnisse im Spital und dem IT-Umfeld angepasst ist. Dazu analysieren wir die Arbeitsabläufe und die vorhandene IT-Infrastruktur . Wir beraten Sie umfassend und präsentieren Ihnen eine Lösung, mit der Sie Kosten sparen und Zeit gewinnen.


Spracherkennung im Spital

Wie kann Spracherkennung Sie unterstützen

Als Arzt möchten Sie Ihren Patienten und Zuweisern gerecht zu werden. Sie verlieren keine Zeit mehr beim Tippen oder Warten auf transkribierte Diktate. Anfragen werden umgehend ohne Zeitverlust beantwortet, Mehrfachanfragen reduziert. Informationen sind sofort verfügbar und auffindbar. Der Detaillierungsgrad ermöglicht eine optimale Patientenversorgung – bei verbesserter Arbeitsqualität.

Als IT-Verantwortlicher möchten Sie einfache und schnelle Informationserfassung ermöglichen und damit die Anwenderakzeptanz der Patientenverwaltung steigern. Sie suchen eine Lösung mit geringem Implementierungs- und Wartungsaufwand, die sich der bestehenden IT-Infrastruktur, als integraler Bestandteil eines Informationssystems oder als eigenständige Lösung, anpasst.

Als Spitaldirektor sind Sie an der Reduktion der Transkriptions- und Dokumentationskosten interessiert. Schneller und detaillierter erfasste Daten bedeuten eine verbesserte Abrechnung und Vermeidung unnötiger Aufenthalts­zeiten. Bei gleichen Ressourcen können mehr Patienten behandelt werden – und besser.

In Ländern wie Norwegen nutzen bereits mehr als 70 Prozent aller Ärzte elektronische Patientenakte mit Sprach­erkennung. Das Ergebnis: die Spitäler sparen jährlich mehrere Millionen Euro ein.


Spracherkennung

Mit Sprechen statt Tippen sind Sie doppelt so schnell

Verfassen Sie Ihre Patientenberichte, Befunde, Gutachten oder E-Mails mit Spracherkennung. Im Vergleich zum Tippen sparen Sie bis zu 50 Prozent Zeit. Genauigkeit, Leistung und Benutzerfreundlichkeit machen unsere Spracherkennungslösung ideal für Sie.

Sie wollen ortsunabhängig von unterwegs und unter Einbindung Ihres Sekretariats arbeiten? Dann haben wir verschiedene Diktierlösungen für Sie.

So funktioniert es: Sie diktieren direkt in Ihren Computer und Diktate werden am Bildschirm automatisch in Text umgesetzt.
 Spracherkennung

Diktierlösungen

Optimieren Sie Ihr Diktat­manage­ment – wir liefern Ihnen dazu die Lösung

Sie möchten eine gute Diktierlösung, die in Ihrem IT-Umfeld funktioniert und auch sonst auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist? Ob für Einzelarbeitsplatz oder für Multi-User-Umgebungen, mit oder ohne Spracherkennung – wir erarbeiten für Sie die optimale Lösung mit Produkten der marktführenden Hersteller Nuance, Philips, Olympus und Sonic Labs.

Ihre Vorteile

  • Kostensenkung
  • Effizientere administrative und medizinische Abläufe
  • Zeitaufwändige und fehlerhafte manuelle Abschriften entfallen
  • Geringe Investitionskosten – Amortisation in kurzer Zeit
  • In jeder Windows- und Netzwerkumgebung einsetzbar
  • Nach kurzer Schulung sofort effizientes Arbeiten
Auf Ihre Arbeitsweise und Ihr Anforderungs­profil abgestimmt – unsere Diktierlösung
 Diktierlösungen
Lösungsvarianten
 DNS Comfort local
Diktat mit Spracherkennung am Einzelarbeitsplatz: Dragon® Medical Local / Local Plus
 DNS Comfort Net
Diktat mit Spracherkennung an mehreren Arbeitsplätzen im Netzwerk: Dragon® Medical Net / Net Plus
 DNS Comfort Net Workflow
Diktat mit Spracherkennung an mehreren Arbeitsplätzen und delegierter Korrektur: Dragon® Medical Net Workflow
 DNS Comfort Pro Workflow
Diktat via Diktiergerät, Umsetzung mit Spracherkennung und Weiterverarbeitung im Sekretariat. Diktat mit Spracherkennung an mehreren Arbeitsplätzen und delegierter Korrektur: Dragon® Medical Pro Workflow
 DNS Comfort Basic
Diktat ohne Spracherkennung, manuelle Transkriptionen: Medical Basic Workflow / Basic Plus

Integration

Nahtlose Integration für effizientere Arbeitsabläufe

Das Diktatmanagementsystem DNS Comfort bindet die Spracherkennung und das digitale Diktat in Patienten­verwaltungssysteme ein.

Der Arzt kann ein patientenbezogenes Diktat mit oder auch ohne Spracherkennung aufnehmen. Dabei können alle Daten wie Anamnese, Befund etc. strukturiert erfasst werden. Das aufgenommene Diktat kann zur Abschrift bzw. Korrektur weitergeleitet werden oder – abhängig vom Support durch das Patientenverwaltungssystem – automatisch direkt in die Patientenakte transferiert werden. In diesem Video sehen Sie verschiedene Varianten der Sprach­erkennungs-Integration in die Patientenverwaltung Aeskulap.

Variante 1: Der Arzt diktiert in den Computer → die Informationen werden automatisch in die KG-Felder transferiert.

Variante 2: Der Arzt diktiert in den Computer → Versand des Diktates und Korrektur durch eine MPA → die Informationen werden automatisch in die KG-Felder transferiert.

Variante 3: Der Arzt diktiert auf ein Diktiergerät → das Diktat wird via Serverspracherkennung umgesetzt → die Korrektur erfolgt durch eine MPA → die Informationen werden automatisch in die KG-Felder transferiert.

Krankenhausinformationssysteme (KIS)

  • CGM Clinica
  • ITR
  • Medico
  • Nexus
  • Phönix

 

Beispiel einer Integration anhand des Patientenverwaltungssystems Aeskulap.
Klicken Sie hier um sich das Video anzusehen


Fachvokabulare

Wir sprechen Ihre Sprache – und das in Ihrem Fachgebiet

Voraussetzung für eine hohe Erkennungsgenauigkeit der Spracherkennung ist ein – mit den Begriffen und Kontexten der Fachbereiche – angepasster Wortschatz. Denn hat das System ein Wort nicht in seinem Wortschatz, kann das Wort nicht korrekt erkannt werden. Damit die Ärzte von Anfang an eine hohe Erkennungsgenauigkeit erreichen und Zeit sparen, passen wir die Spracherkennung dem jeweiligen medizinischen Fachgebiet an. Dafür integrieren wir unser Schweizer Medizinvokabular und erweitern es durch eine Vokabularindividualisierung mit ihren Fachbegriffen. So wird die Spracherkennung optimal auf den Sprachgebrauch angepasst und verkürzt die Einarbeitungszeit um bis zu 80 Prozent.

 Fachvokabulare
Medizinische Fachvokabulare massgeschneidert

Damit wir Ihr Fachvokabular für Sie anpassen können, senden Sie uns Ihre elektronischen Berichte, welche durch eine Software anonymisiert, konvertiert und dann verarbeitet werden. Auf der Basis einer umfang­reichen elektronischen Auswertung dieser Dokumente extrahieren wir Ihre Fachbegriffe. Dieses Vokabular wird Korrektur gelesen und mit der phonetischen Schreibweise von Abkürzungen oder englischen Ausdrücken ergänzt. Der so individualisierte Wortschatz wird dann mit Ihren Kontexten verbunden und in Ihr Sprachprofil implementiert. So ist die Spracherkennung optimal auf Ihr Fachgebiet bzw. Ihren Sprach­gebrauch angepasst.

Medizinische Basisvokabulare

  • Angiologie
  • Arbeitsmedizin
  • Chirurgie
  • Dermatologie
  • Endokrinologie / Diabetologie
  • Gastroenterologie
  • Geriatrie / Neurologie
  • Gynäkologie
  • Handchirurgie
  • Hepatologie
  • HNO (Hals-Nasen-Ohren)
  • Innere / Allgemein Medizin
  • Intensivmedizin
  • Kardiologie
  • Kinderchirurgie
  • Labormedizin
  • Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie
  • Neurochirurgie
  • Neurologie
  • Nuklearmedizin
  • Onkologie
  • Ophthalmologie
  • Orthopädie
  • Orthopädische Chirurgie
  • Pathologie
  • Pädiatrie
  • Plastische Chirurgie
  • Pneumologie
  • Psychotherapie / Psychologie / Psychiatrie
  • Radiologie
  • Rheumatologie
  • Schmerzmedizin
  • Urologie / Nephrologie
  • Viszeral Chirurgie

Schulung

Schnell und unkompliziert – damit Ihre Arbeitsprozesse im Spital sitzen

Für den reibungslosen Ablauf im Spital-Alltag bieten wir Schulungen an. Entweder als Einzeltraining oder Ausbildung der IT im Train-the-Trainer Programm. Je nach Wissensstand der Anwender und eingesetzter Sprach­erkennungs­lösung dauert diese Einführung ein bis zwei Stunden. Dabei erstellen wir für die Spracherkennung das Benutzerprofil und zeigen dem User, wie er in die verschiedenen Applikationen wie elektronisches Patientendossier, E-Mail oder Word diktiert, Wörter korrigiert, neue Begriffe hinzufügt und vieles mehr. Kurz: Arzt und Schreibkräfte lernen den effizienten Umgang mit unserer Diktierlösung und sparen so vom ersten Tag an Zeit.


So gehen wir vor

Schritt für Schritt – wir machen es Ihnen ausgesprochen einfach

Ob als Diktatmanagementsystem in Verbindung mit Spracherkennung, on- oder offline oder als Diktier- respektive Transkriptionslösung – wir finden die passende Lösung für Sie. Dazu gehören: Installation, Produktschulung und Integration in bestehendes KIS-System sowie Anpassung der Fachvokabulare für Spracherkennung. Sie profitieren von unserer langjährigen Erfahrung und dem technischen Know-how als Gesamtanbieter für Spracherkennungs- und Diktat­management­lösungen in Praxen und Spitälern.

 Vorgehensweise